Forum Papier­theater e.V.

28. November 2017

Pit Goertz, “Vater” des Dürener Papiertheatertreffens, gestorben

Am 20.11.2017 starb in Düren Pit Goertz, der nach längerer schwerer Krankheit das 4. Papiertheatertreffen auf Schloss Burgau am 11. und 12. November nicht mehr persönlich begleiten konnte. Mit großem Elan hatte sich Pit in seiner Eigenschaft als künstlerischer Leiter von Schloss Burgau für das Thema Papier in der zeitgenössischen Kunst stark gemacht und war 2014 von mir auf das Genre Papiertheater aufmerksam gemacht worden. Von da an organisierte Pit ein jährliches kleines Novembertreffen und führte Spieler zusammen, die vorwiegend im Kölner Raum aktiv sind. Pit, der in den 70er Jahren selber Bildhauerei studierte, war ein ungeheuer kenntnisreicher und begeisterungsfähiger Mensch. Eine von Pits ganz großen Stärken war seine Freude daran, Künstler unterschiedlicher Couleur zu vernetzen und im Rahmen seiner nicht geringen Möglichkeiten zu fördern. Lieber Pit, in deinem Kollegenkreis trauern viele über deinen viel zu frühen Tod - die Kulturszene Dürens hat gerade einen ihrer aktivsten Protagonisten verloren.

Ein Nachruf von Sarah Schiffer, Künstlerkollegin und Papiertheaterspielerin

25. November 2017

Haases Papiertheater in London vom 17.11.2017 – 19.11.2017

„The Hovering Horse“

Haases Papiertheater gastierte mit seinem neuen Stück über Eadweard Muybridge im Muybridge Museum im Londoner Stadtteil Kingston. Sieglinde Haase berichtet von dieser Reise.

Bild anklicken, um das PDF zu öffnen.

10. November 2017

Bericht vom 1. Münchner Papiertheater Festival
vom 19. bis 22. 10. 2017 im Kleinen Theater im Pförtnerhaus

 

 

„Ein Wagnis war es allemal …“

Impressionen von einem kleinen, aber sehr feinen Festival

von Gabriele Brunsch

Bild anklicken, um das PDF zu öffnen.