Forum Papier­theater e.V.

11. Juni 2020

Bausatz für ein praktikables Papiertheater zum Zusammenstecken

Um das pdf herunterzuladen, bitte auf das Bild klicken!

Zu diesem Theater (Bauanleitung hier) gehört ein vollständiger Satz an Dekorationen und Figuren zu dem Märchen vom Blaubart, hier in einer orientalischen Interpretation. Der Spieltext ist eine leicht bearbeitete Version von Oehmigke & Riemschneider. Tipps zum Umgang mit Dekorationen und Figuren gibt es hier.

Dieses Theater amerikanischer Provenienz wurde vor einigen Jahren von Harry Oudekerk nach Vorlagen aus einem historischen Pop-Up-Buch hergestellt. Wir bedanken uns sehr herzlich bei ihm für die Erlaubnis, diese Dateien auf unserer Website verwenden zu dürfen. „Bluebeard“ aus der Reihe „Pantomime Books“, ist 1880 erschienen bei McLoughlin Bro’s., in New York.

Robert Jährig, der Host des Papiertheaterforums, in dem dieses Theater zuerst veröffentlicht wurde, stellte uns die dazu gehörenden Dateien zum Theater sowie die, ebenfalls von Harry Oudekerk hergestellten, Figuren und Dekorationen zu Blaubart zur Verfügung. Auch hierfür herzlichen Dank.

Wem eine Bühnenöffnung von 12 x 21 cm zu klein ist, der findet im Papiertheaterforum (s.o.) die Originaldateien, die auch größer ausgedruckt werden können. Aber Vorsicht! Hier stimmt der Maßstab nicht.

Als Alternative zu Blaubart sind für dieses Theater die verkleinerten Scholz-Dekorationen und Figuren zu Hänsel und Gretel in Arbeit. Der Spieltext wurde uns von Sabine und Armin Ruf zur Verfügung gestellt. Er gibt ihre Hänsel und Gretel Inszenierung wueder und geht zurück auf den Originaltext von Jos. Scholz. Das Märchenstück lässt sich einfach, wenn gewünscht mit Gesangseinlagen, vom Text ablesen. Da es sich aber an der Handlung der bekannten Märchenoper von Engelbert Humperdinck orientiert, kann man auch eine Tonaufnahme abspielen und das Stück passend dazu inszenieren.

Die Dekorationen und Figuren sind noch in Arbeit, der Text hier zu finden.

11. Juni 2020

Forum Papiertheater e.V. hat einen neuen Vorstand

Da aus den bekannten Gründen auf absehbare Zeit keine Mitgliederversammlung stattfinden kann, traf sich der Vereinsvorstand am Montag, dem 8. Juni zu einer Telefonkonferenz, um über das weitere Vorgehen zu beraten.

Eingeladen waren auch die designierten Vorsitzenden Alexander Spemann und Rüdiger Koch, die beide gerne endlich mit ihrer Arbeit beginnen möchten. Diese betrifft besonders die Neueinrichtung des Museums. Hier wird, um weitere Verzögerungen zu vermeiden, ein tatkräftiger, beschlussfähiger Vorstand benötigt, der mit der Museumsleitung und der beauftragten Agentur zusammenarbeitet.

Da sich die Veranstaltung einer Online-Mitgliederversammlung, deren Beschlüsse juristisch nicht angefochten werden können, als außerordentlich kompliziert und aufwändig herausgestellt hatte, beschloss der Vorstand zu kooptieren, bis eine Mitgliederversammlung wieder möglich ist.

Rüdiger Koch und Alexander Spemann sehen dies als Provisorium, um sich bei der nächsten Mitgliederversammlung ordentlich zur Wahl stellen zu können.

Der neue Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender: Alexander Spemann

2. Vorsitzender: Rüdiger Koch

Schriftführerin: Die bisherige 2. Vorsitzende Brigitte Lehnberg trat zurück und übernimmt die Schriftführung von Horst Römer

Schatzmeisterin: Sabine Ruf

Beisitzende: Nina Schneider, Frank H. Buttler

11. Juni 2020

Ulrich Chmel: Die Verzauberte Prinzessin – ein Backstage-Video

Eigentlich sollte Ulrich Chmel ja am 7. Juni in Mistelbach seine “Verzauberte Prinzessin” aufführen. Wie so viele andere Veranstaltungen wurde auch diese abgesagt. Man einigte sich, statt dessen einen kleinen Dokumentarfilm über die Produktion anzufertigen, der am einmalig zum vorgesehenen Zeitpunkt der Vorstellung ausgestrahlt wurde. Jetzt ist er auch auf Ulrich Chmels Videokanal abrufbar.

Inzwischen ist dort auch die gesamte Vorstellung zu sehen. Um das Video zu starten, bitte auf das Bild klicken!

2. Juni 2020

Das Online-Papiertheaterfestival am 4. Juli 2020

Was alles möglich ist

Robert Jährig erinnert an das Online-Papiertheater des Papiertheaters Heringsdorf, das am 4. Juli stattfinden wird. Die Ausschreibung ist hier zu finden. Wer teilnehmen möchte, nimmt bitte Kontakt mit ihm auf unter r.jaehrig(ät)papiertheater-heringsdorf.de.
Neben kurzen Stücken und Trailern zu Neuheiten oder Stücken Eures/Ihres Repertoires sind auch Filme willkommen, die technische Effekte erklären. Hier ist ein kleines Appetithäppchen, was alles möglich ist. Wer wissen möchte, wie dieser Trick funktioniert, kann das im Papiertheaterforum erfahren.

Um den Film zu starten, bitte auf das Bild klicken!