A K T U E L L

17.03.2017

                                                                                                                           


01.03.2017
Bericht über die
Ausstellung in Wien


Bild anklicken, um die PDF zusehen.
                                                                                                                           

26.02.2017

Die Ausstellung

"Knallrot, Blit
zblau, Donnergrün! Faszination Papiertheater"

 im Stadt- und Bergbaumuseum in Freiberg/Sachsen ist um einen Monat verlängert worden. Bis zum 26. März 2017 haben Interessierte noch die Möglichkeit, in die Welt dieser kleinen Theaterform einzutauchen.

Anschließend wird die Ausstellung dann im Museum Neuruppin zu sehen sein. Geplanter Eröffnungstermin ist der 9. April 2017.

________________________________________________________
26.02.2017
In Schmiedebach gehen am 14.04.2017 die Uhren anders.



Um 15.00 Uhr und um 17.00 Uhr gibt es

Eine Stunde mehr - Papiertheater


Haases Papiertheater
Mit Martin und Sieglinde Haase

Ansprechpartner  Penny und Ludwig Peil.
www.papiertheater-peil.de


______________________________________________________________

27.01.2017


TICKETS/RESERVIERUNGEN:


Fon 0531 7076547 Mobil 0176 2399 3825

VORVERKAUF AB 26. JANUAR an der Vorverkaufskasse
im KULT von 17-19.30 Uhr, jeweils am DO/FR/SA an KULT- Veranstaltungstagen bis zum 17. März.

EINTRITT PRO VORSTELLUNG

Erwachsene 7/Kinder 4 Euro

TAGESKARTE

Erwachsene 25/Kinder 12 Euro

FESTIVALKARTE

Erwachsene 35/Kinder 20 Euro

Wenn Sie eine Tageskarte für Samstag erwerben, können Sie um
11, 12.15, 14, 15.15, 16.30 und 18 Uhr maximal 6 Veranstaltungen besuchen. Am Sonntag sind es 5 Veranstaltungen, die letzte um 16.30 Uhr.

Mit einer Festivalkarte können Sie am 18. und 19. März insgesamt 13 Veranstaltungen besuchen
                                                                                                                          

17.01.2017

                                                                                                                          


14.01.2017
Am 18. und 19.03.2017 findet in Braunschweig das 2. Erzähl-Festival statt. Diesmal stehen uns mehrere zusätzliche Spielorte auf dem ehemaligen Fabrikgelände Schimmel-Hof zur Verfügung. So sind sieben Papiertheaterbühnen im „das KULT-Theater“ zu Gast:

Papiertheater am Ring
Papiertheater Heringsdorf
Römers Privattheater
Papiertheater Invisius
Paperback Papiertheater
Papiertheater an der Oppermann
Papiertheater Liselotte

Ergänzt und umrahmt wird das Programm von professionellen Märchenerzählerinnen, u.a. von Tschaya, Gisa Naumann Namba.
Die Geschichten werden zum Teil mit Musik begleitet und mit Kamishibai erzählt.

Nähere Informationen
zum Spielplan gibt es unter: 

http://www.daskult-theater.de/
Kartenvorbestellungen gibt es ab dem 26.01.2017 unter:
mobil 0176 23993825 oder www.daskult-theater.de
                                                                                                                       

05.01.2017
Papiertheater-Workshop mit Martin Haase


Vom 10.-12.02.2017 findet in Remscheid, in der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW ein Papiertheaterworkshop mit Martin Haase statt.

Je nach Interessenlage werden unterschiedliche Techniken des Papiertheaters vermittelt (sowohl Basiswissen als auch speziellere Kenntnisse). Der Kurs ist auch für Multiplikatoren in der Kinder- und Jugendarbeit geeignet.

Die Kursgebühr beträgt 60,- €; Unterkunft und Verpflegung können dazu gebucht werden. Es stehen Zimmer unterschiedlicher Ausstattung und Preisklassen zur Verfügung. Information unter:
http://kulturellebildung.de/tagungshaus/preise/

Anmeldung/Information:
Dolores Smith
Akademie der Kulturellen Bildung
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Tel: 02191-794-200/199
E-Mail: smith@kulturellebildung.de

Martin Haase
Tel: 02191/77287
E-Mail: haase.remscheid@freenet.de

                                                                                                                          

19.12.2016

Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern des Forum Papiertheater Hanau, Freunden und Unterstützern einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Wir bedanken uns bei allen für die Unterstützung und Hilfe und freuen
uns auf ein spannendes Jahr 2017.


                                                                                                                          

15.12.2016

Die Berichterstattung zum  29. Papiertheatertreffen in Preetz war seit Anfang Oktober in der “Galerie" auf unserer Webseite.  Dort war sie leider nicht leicht zu finden. Da wir inzwischen von mehreren Seiten gefragt wurden, warum ausgerechnet über Preetz nicht berichtet wurde, haben wir beschlossen, Abhilfe zu schaffen. Ab sofort ist der ausführliche Bericht auch hier oben in der rechten Spalte zu finden sw. unter der Neuen Rubrik "Festivals und Treffen". (RJ Webmaster)

_______________________________________________________________


01.12.2016


1.Dezember 2016 bis 20. März 2017 Papiertheaterausstellung im Theatermuseum Wien

www.theatermuseum.at


                                                                                                                           
25.11.2016

Wir erhielten die traurige Nachricht, dass Klaus Remer im Alter von 77 Jahren verstorben ist.
Herr Klaus Remer war Kulturbeauftragter der Stadt Hanau und hat 30 Jahre Kultur in Hanau gestaltet. Er setzte sich sehr dafür ein, dass das Papiertheatermuseum im Schloss Philippsruhe untergebracht werden konnte.
Wir verdanken ihm, dass das Papiertheatermuseum im Schloss bis heute seine Ausstellungsräume hat und der Öffentlichkeit zugängig ist.
 
Unser Mitgefühl gilt seinen Angehörigen.
 
Der Verein "Forum Papiertheater - Hanauer Papiertheater Schloss Philippsruhe e.V." wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
 
Im Namen der Vereinsmitglieder
Sieglinde Haase, 1. Vorsitzende

                                                                                                                           


[07.04.2016]


Die fünf Belisa-und-Max-Romane (siehe Rubrik „Angebote – Suche“) sind jetzt auch als E-books für Kindle erschienen, Preis: 3,70/3,80 €:


Kindle1Kindle2

Kindle3Kindle4



Kindle5CoverHB.jpg

In diesen Romanen, die jeweils abgeschlossen und für sich verständlich sind, erleben wir, wie Belisa und Max (im ersten Band 6 und 10 Jahre alt, im fünften und letzten 13 und 17) das Papiertheater kennen lernen und, gemeinsam mit ihren Großvätern, zum Volkssport in ihrer Stadt machen. Sie begegnen der Königin Margarethe von Dänemark, die auch eine Papiertheaterspielerin ist, müssen sich gegen Intrigen von Neidern wehren und besuchen die Papiertheaterakademie im Kopenhagener Tivoli, wo sie auch Hans Christian Andersen treffen. Sie erleben den großen Bühnendiebstahl von Preetz, kämpfen gegen einen bösen reichen Mann, der das Papiertheater hasst und treffen auf Zeitreisen Goethe, Schiller und Shakespeare.
 
Nach wie vor auch als
 
Hörbücher in Doppel-CDs:
Das Papiertheaterschiff (ab 6 J.)ISBN 978-3-938812-52-5
Papiertheaterakademie (ab 8 J.) ISBN 978-3-938812-53-2
Die Bühnen-Räuber (ab 10 J.) ISBN 978-3-938812-54-9
Wer will uns den Himmel rauben?! (12-90 J.)
ISBN 978-3-938812-55-6
Wo steckt Shakespeare? (ab 12 )ISBN 978-3-938812-58-7
Was geschah damals wirklich auf Opa Reinhards Bühne? (ab 12 J.) ISBN 978-3-938812594
 
Verlag Iris Förster, Waiblingen (www.verlag-iris-foerster.de)
im Buchhandel erhältlich für 8 €, bei Veranstaltungen der Papieroper am Sachsenwald oder direkt per E-Mail: papieroper@t-online.de für 5 € (ggf. + Porto) zugunsten des Preetzer Papiertheatertreffens.
 
Auch als Bücher für 5 € (+ ggf. Porto) über E-Mail papieroper@t-online.de zugunsten des Preetzer Papiertheatertreffens.
 
Ebenso sind die folgenden Libretti der Papieroper am Sachsenwald zum Nachspielen für 5 € (ggf. + Porto) zugunsten des Preetzer Papiertheatertreffens erhältlich, über E-Mail papieroper@t-online.de:
 
Die Räuber-Oper nach Schiller/Verdi/Bonfire
Die Sache mit dem Stern, ein etwas eigensinniges Krippenspiel (mit Audio-CD)
Götter, Drachen und Germanen – Wagners Ring in einer guten Stunde
Die Banditenoperette oder Klauen aus Leidenschaft frei nach „Les Brigands“ von Jacques Offenbach
Scrooooge – nach „Christmas Carol – Der Weihnachtsabend“ von Charles Dickens
Moin Moin, Herr Hofrat (mit Audio-CD)
Es war dein Bruder! – frei nach Verdis „Troubadour“



[16.09.2012]

"Zur Rechtsgelehrsamkeit kann ich mich nicht bequemen..."


Vielleicht verständlich, aber es wäre gut, wenn man sie hätte. Seitdem wir Dr. Willers Amtrup nicht mehr haben, fehlt uns rechtlicher Sachverstand. Vereinsrecht und Urheberrecht sind Felder, auf denen man gerne gut beraten ist, und es gibt gewiss noch mehr.


Deshalb suchen wir, aus den Reihen der Vereinsmitglieder oder auch außerhalb, eine Juristin/ einen Juristen, die/der uns ehrenamtlich beisteht. Gibt es sie/ihn? Wenn ja, bitte Kontakt zum Vorstand aufnehmen (siehe Impressum).


[24.06. 2011 Update 27.09.2011]


Alte Hefte der Zeitschrift "PapierTheater" wieder erhältlich
Die Restbestände der Zeitschriften "PapierTheater" sind beim
Aue-Verlag in Möckmühl erhältlich. Das betrifft Ausgaben Nummern 18 bis 32.
 
Ausgabe 17 ist nicht mehr erhältlich!
 
Bestellungen bitte unter:

Aue-Verlag GmbH
Postfach 1108
D-74215 Möckmühl
    oder
Aue-Verlag GmbH
Korberstraße 20
D-74215 Möckmühl

Telefon:   0049 (0) 6298 1328
Fax:         0049 (0) 6298 4298
Email:     info@aue-verlag.de


Für Vereinsmitglieder stehen ab sofort die gedruckt nicht mehr erhältlichen Hefte 1-17 zum Download zur Verfügung. Dazu muss man sich beim Diskussionsforum anmelden und wird anschließend als Vereinsmitglied freigeschaltet und kann die Zeitschriften als PDF herunterladen.




 

Seitenanfang   HOME   IMPRESSUM

 



Plakat

Bilder vom
29. Preetzer
Papiertheater-
treffen

......................


Bericht zum 29. Papiertheatertreffen
in Preetz

......................

Galerie

Plakat

Bilder von der Ausstellung Kleine Bühnen - Grosses Theater in Fellbach

......................

 

Bericht über die Papiertheatertage  in Wolgast

 

......................

 

 Bericht zum 1.Thüringer Figurentheater-Fest